Schulleben

Interessantes, Lustiges und Alltägliches aus dem Schulleben der Wolfgang-Spießl-Schule Stamsried

151 Starter beim Turnier an der Wolfgang-Spießl-Schule Stamsried-Pösing

 

An dem vom ADAC und e-plus geförderten Fahrradturnier beteiligten sich heuer insgesamt 151 Schüler der Wolfgang-Spießl-Schule Stamsried-Pösing.

 

fahrradturnier1

Foto: Sieger der einzelnen Altersgruppen mit Schulleiter Breu, Beauftragter ADAC Wensauer und den Verkehrsbeauftragten Pfifferling und Penzenstadler

 

Weiterlesen ...

Da das diesjährige Schulfest der Wolfgang-Spießl-Schule in Pösing stattfindet, entschloss man sich, die Schulanlage wieder auf  Vordermann zu bringen. Im Rahmen einer Gartenaktion wurde an einem Vormittag unter Mithilfe von den Müttern die Schulanlage vom Unkraut befreit und die Sträucher zurückgeschnitten, so dass die Anlage wieder sehr hübsch ausschaut und für das Schulfest bestens vorbereitet ist. Am Schluss der Aktion bedankten sich der Schulleiter und die Pösinger Lehrer bei den Müttern für die tatkräftige Mithilfe und die Elternbeiratsvorsitzende, Frau Elisabeth Reisinger, spendierte allen Schülern und Helfern als Dank für die geleistete Arbeit ein Eis.

gartenaktion

Die Waldbühne Furth im Wald war das Ziel der Klassenfahrt der Klassen 2a, 2b und 4b der Wolfgang-Spießl-Schule Stamsried-Pösing. Bezuschusst wurde die Fahrt vom Jugendförderverein und dem Elternbeirat der Schule.

waldbuehne

Weiterlesen ...

Die Förderung der Lesefertigkeit und das Wecken des Leseinteresses ist eine der Hauptaufgaben der Schule, speziell in den Grundschulklassen. Es wurde daher nach einer Möglichkeit gesucht, das Leseinteresse und die Lesefreude der Schüler anzuregen.

Das Ergebnis war, dass für die einzelnen Klassen ein Lesekoffer angeschafft wurde. In diesem Lesekoffer befinden sich aktuelle altersgemäße Bücher, dem Leseinteresse der Schüler angepasst, welche die Kinder nun kostenlos ausleihen können.

lesekoffer 024

Das Foto zeigt die Vorsitzende des Jugendfördervereins, Frau Elisabeth Reisinger, die zusammen mit dem Schulleiter, Herrn Kurt Breu, den Bücherkoffer an die Schüler im Pösinger Schulhaus überreicht.

Weiterlesen ...

Schwester Waltraud vom Kloster Strahlfeld zu Gast in der Ganztagsklasse

 bild0929

 Schwester Waltraud (re) zusammen mit Gemeindereferentin Beate Schmaderer (li)

Schwester Waltraud vom Orden der Dominikanerinnen des Klosters Strahlfeld berichtete den Schülerinnen und Schülern der Ganztagsklasse 8G über ihre etwa 50-jährige Tätigkeit als Lehrerin der Fatima Girl's High School in Nodola/Sambia.

Mit eindrucksvollen Bildern untermalte Schwester Waltraud ihre lebendigen Schilderungen über Land, Leute und das Leben in Südafrika, wo es für viele Menschen, anders als bei uns, tagtäglich ums Überleben geht.

Aufgrund der besonderen Situation Jugendlicher in Afrika ist es vorrangiges Ziel der Schule, ihnen eine Grundausbildung zur Bewältigung des Alltags zu vermitteln, sie zur Selbstständigkeit zu erziehen und durch die Vorbereitung auf einen Beruf, ihre Chancen auf ein besseres Leben zu erhöhen. Durch Bildung den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen lautet die Devise.

Dafür nehmen die Schülerinnen viele Entbehrungen und Anstrengungen in den 6 bis 7 Jahren Schulausbildung in Kauf. Mindestens einmal täglich Maisbrei zu essen, sich dafür anzustellen und sein eigenes Geschirr mitzubringen, ist für die Schülerinnen ebenso eine Selbstverständlichkeit, wie der äußerst respektvolle Umgang mit den Lehrkräften.

Bildung bedeutet Fortschritt, Fortschritt für die ganze Nation und insbesondere für jedes Mädchen. Jedes Schuljahr, das junge Frauen zusätzlich absolvieren, ist ein Gewinn, weil sie ihr Wissen als Mutter an ihre Kinder weiter vermitteln.

Leider verflog dieser spannende Nachmittagsunterricht viel zu schnell, so dass die interessierten Schülerinnen und Schüler gar nicht all ihre Fragen los werden konnten.

Schulleiter Kurt Breu bedankte sich abschließend mit einem kleinen Präsent sehr herzlich bei Schwester Waltraud für den kurzweiligen, aufschlussreichen Vortrag und bei Gemeindereferentin Beate Schmaderer für die Organisation.

Zahnarzt Dr. med. dent. Felix Jentzmik besuchte die Erstklässler

bild0926

Wichtige Hinweise für richtiges Zähneputzen gaben Zahnarzt Dr. med. dent. Felix Jentzmik und seine Assistentin den Schulanfängern der Stamsrieder Schule. Anschaulich demonstrierten sie an einem überdimensionalen Gebiss und mit einer riesigen Zahnbürste den Kindern, wie sie ihre Zähne putzen sollten. Aufmerksam folgten die Kinder den Ausführungen der Gäste, die mit einem Videofilm untermauert wurden. Die nette und freundliche Art der Gäste trug bestimmt dazu bei, dem einen oder anderen die Angst vor dem Zahnarzt zu nehmen.

Drei-Gänge-Menü mit Kochprofis des Gasthofs Russenbräu

bild0890

 

Im Rahmen der Maßnahme "Praxis an Hauptschulen" kochten Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse im Fach Soziales einen Vormittag lang unter fachkundiger Anleitung eines Küchenmeisters und eines Auszubildenden des Gasthofes Russenbräu aus Tiefenbach ein Drei-Gänge-Menü:

-  Boullion mit Gemüsestreifen und gefüllten Kräuterpfannkuchen

-  Hähnchenbrustfilet mit Zucchini, gefüllt mit Cousons, Paprikawürfel und Bärlauchsauce

-  Schoko-Bananen-Mousse

Mit großem Eifer folgten die Hauswirtschaftler/innen den Ausführungen und Anweisungen der Kochprofis. Etliche Tipps aus Theorie und Praxis fanden aufmerksame Zuhörer. Auch auf Teamarbeit und Sauberkeit am Arbeitsplatz wurde besonderer Wert gelegt.

Zum Abschluss ließen sich alle das köstliche Mahl munden.

 

Theater "Maskara" gab Gastspiel an Stamsrieder Schule

 bild0918

                        Schauspieler in Aktion 

bild0920                      

            Schüler/innen und Kindergartenkinder

In der letzten Woche vor Ostern gastierte das Theater "Maskara" an der Wolfgang-Spießl-Schule und führte in der Turnhalle das Märchen "Die Kristallkugel" von den Gebrüdern Grimm auf. Der Künstler verstand es ausgezeichnet, das Märchen auf kindgerechte Weise zu inszenieren. Erstaunt war das Publikum vor allem darüber, mit welchem Geschick der Einzeldarsteller es beherrschte, immer wieder mit Hilfe verschiedener Masken in die unterschiedlichen Rollen zu schlüpfen und darüber hinaus das Stück sogar auch noch mit eigenem Gesang und Musikstücken auf diversen Instrumenten zu untermalen. Die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 5. Klassen, sowie die geladenen Vorschulkinder der Kindergärten Stamsried und Pösing, waren begeistert vor der Aufführung und belohnten die Leistung mit einem donnernden Applaus. Zum Schluss stellte sich der Schauspieler bereitwillig den Fragen der Kinder. Herzlichen Dank gebührt dem Elternbeirat und dem Förderverein der Wolfgang-Spießl-Schule, die jeweils mit einer großzügigen Spende diese kulturelle Veranstaltung gesponsert haben.

 bild0901

Spendenübergabe der Vorsitzenden des Elternbeirates sowie der Fördervereins der Wolfgang-Spießl-Schule Lisa Reisinger an Schulleiter Kurt Breu.

 

 

 

 

Die Schüler der Klassen 2a und 2b führten im Schulhaus in Pösing einen Europatag durch. Zunächst informierten sie sich mit Hilfe von Büchern und den Computern über die Hauptstädte der bekanntesten Staaten Europas, betrachteten verschiedene Sehenswürdigkeiten dieser Länder, sahen sich die Nationalflaggen an und hörten sich die jeweilige Nationalhymne an. Dann ging es in die Turnhalle, wo sie Tänze dieser Länder kennenlernten.

europatag1 europatag2

EIN FRÜHLINGSTAG

Am Montag, den 11.04.2011, hatten die Kinder der 1.Klasse in Stamsried besonderen Besuch: Die Vorschulkinder der beiden Kindergärten kamen zu ihnen in die Schule!

ki3

 

Weiterlesen ...

Im Februar durften die Kinder der 1.Klasse einen besonderen Schultag erleben: Sie waren eingeladen in den Kindergarten St. Marien in Pösing. Dort durften sie einen ganzen Vormittag lang die Hexe Susi auf ihren Abenteuern begleiten.

kiga1

 

Weiterlesen ...
Seite 1 von 2