Schulleben

Interessantes, Lustiges und Alltägliches aus dem Schulleben der Wolfgang-Spießl-Schule Stamsried

In einer kleinen Feierstunde wurden die Mädchen und Jungen der beiden 4. Klassen verabschiedet. Die ganze Schulfamilie wünschte ihnen Erfolg und Glück auf ihrer weiteren schulischen Laufbahn.

Zum Abschluss des Schuljahres erhielten die Sieger in den einzelnen Wettbewerben Urkunden und Medaillen für ihre hervorragenden Leistungen.

Die Sieger der einzelnen Jahrgangsstufen im Leseprogramm Antolin

 

Die Sieger im Vorlesewettbewerb

 

Die Besten beim Computerprogramm Mathepirat

 

Die Schulsieger bei den Bundesjugendspielen

In der letzten Schulwoche fuhren alle Schüler nach Cham und sahen sich im Langhaussaal das Stück "Hans, mein Igel" an. Aufgeführt wurde das Märchen der Gebrüder Grimm vom Lille-Kartofler-Figurentheater aus Düsseldorf.

Den Abschluss des Vorleseprojekts bildeten vier Jungen aus der 3. Klasse und lasen den Schülern der 1. Klasse die Geschichte vom "Igel Schniefnase" vor.

Und wieder waren Schüler der Klasse 3 in der 1. Klasse und lasen die Geschichte "Das Sams in der Schule" vor.

Unter dem Motto "Mit Musik durchs Leben" waren Herr Mühlbauer, Herr Berra und Herr Stall von der Landkreismusikschule an der Wolfgang-Spießl-Grundschule zu Gast. Sie zeigten mit dem Lied "Der Kuckuck und der Esel" die vielfältigen Variationen der Musik auf und weckten so auf spielerischer Weise bei den Schülern das Interesse an der Musik.

Die Wolfgang-Spießl-Grundschule führte in der ersten Juliwoche das traditionelle Fahrradturnier durch. An den verschiedenen Stationen mussten die Schüler ihr fahrerisches Können zeigen. Die 3. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Konrad, sorgte für einen reibungslosen Ablauf des Turniers. Alle Schüler erhielten für die Teilnahme am Turnier Urkunden, die drei Erstplatzierten zusätzlich entsprechende Medaillen.

In ihrer jeweiligen Altersgruppe belegten Julia Vorrat, Nicole Pohmann, Tim Fraundorfer und Luca Aschenbrenner den 1. Platz und erhielten eine Goldmedaille.

Wieder waren Schüler der 3. Klasse in der 1. Klasse zu Besuch und lasen ihnen die Geschichte "Spaziergang im Wald" vor.

In der ersten Juliwoche fuhren alle Schüler der  Wolfgang-Spießl-Grundschule auf die Schwarzenburg bei Rötz zum Märchen „Der kleine Muck“.

Die Kinder verfolgten das Märchen mit großer Begeisterung und spendeten den Darstellern einen kräftigen Applaus für die hervorragende schauspielerische Leistung. Der Elternbeirat und der Förderverein der Schule unterstützten die Fahrt finanziell, wofür sich die Schülerinnen und Schüler ganz herzlich bedanken.