Laut Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus wird die Notfallbetreuung für Schüler, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur tätig sind, auch in den Osterferien angeboten.

Nähere Information durch die Schulleitung bzw. auf der Homepage des Kultusministeriums.

https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html

Bitte beachten Sie den aktuellen Elternbrief zu den Osterferien.

Sie finden ihn unter    Schulleben    Schuljahr 2019/20.

Für Fragen bezüglich der Arbeitsaufträge für die einzelnen Schüler beim "homeoffice" sind die Lehrkräfte bei Bedarf unter ihrer privaten Telefonnummer erreichbar.

 Für das selbstständige Lernen unserer Schüler eignen sich auch die verschiedenen Lernplattformen, wie z.B.

www.anton.app        www.grundschulkoenig.de   

www.schlaukopf.de    www.mathepirat.de   www.antolin.de

(0 / 0 votes)
Schuljahr 2016/17

Nachkirta an der Schule

 

Wenn der Markt Stamsried Kirchweih feiert, feiert auch die Wolfgang-Spießl-Schule ihre Kirchweih. Die einzelnen Klassen hatten sich Lieder und Tänze für ihren Johannikirta ausgedacht und führten sie dem zahlreich erschienenen Publikum (Eltern, Omas, Opas, Schwestern und Brüder, Vorschulkinder aus den Kindergärten Pösing und Stamsried) vor.

 

 Kirta 1

Nachdem die Schulleiterin, Rektorin Hannelore Schönberger, die zahlreichen Gäste begrüßt hatte, unter ihnen Bürgermeister Herbert Bauer und Pösings Altbürgermeister Friedrich Wolf, eröffnete die 4. Klasse das Fest mit ihrem Begrüßungslied. Die beiden zweiten Klassen  sangen das Lied „Sommerfest auf der Wiese“ und wurden von der 3. Klasse abgelöst, die zum Lied „Sommer“ von den Troglauer Buam einen bayerischen Tanz aufführte. Zweifelslos waren die Gstanzl der Kombi 3/4 ein Höhepunkt des Festes, da alle Lehrkräfte auf humorvolle Weise ausgesungen wurden.  Es folgte die 4. Klasse mit dem Lied „I kenn an Bärn“. Den Abschluss bildete die 1. Klasse mit einem zünftigen bayerischen Tanz zum Lied „Rock mi“ von den Alpenrebellen. Die Stimmung erreichte den Höhepunkt, als die Kinder ihre Eltern, Großeltern, Geschwister und Lehrer zum Mittanzen holten.

 Kirta 2 Kirta 3

Kirta 4 Kirta 5

Kirta 6 Kirta 7

 

Nach den Aufführungen luden viele verschiedene Spielestationen, betreut von den einzelnen Klassen, zum Ausprobieren ein.

Kirta 8 Kirta 9

 

Die Erwachsenen durften sich währenddessen an den verschiedenen Brotzeiten, den Kirchweihschmankerln und dem Selbstgebackenem stärken. Der Jugendförderverein mit Frau Dendorfer und der Elternbeirat mit Herrn Aschenbrenner an der Spitze hatten die Bedienung an den verschiedenen Essenständen übernommen.

 Kirta 10

Kirta 11 Kirta 12

Resümee: Ein einmaliges und rundherum gelungenes Nachkirchweihfest.