Ganz ruhig war es im Klassenzimmer, als der Nikolaus am 5. Dezember den beiden ersten Klassen einen Besuch abstattete und aus seinem goldenen Buch vorlas, was bei den Schülern gut und weniger gut war.

Als Belohnung für das fleißige Lernen erhielten die Erstklässler vom Nikolaus einen mit lauter leckeren Sachen gefüllten Nikolaussack, den sie in den Wochen vorher im Textilunterricht angefertigt hatten. Zum Abschluss bedankten sich die Kinder für den Besuch und die Geschenke. Sie versprachen auch weiterhin im Unterricht gut aufzupassen und brav zu sein. Sankt Nikolaus überreichte auch den Schülern der anderen Klassen der Schule als Belohnung für das fleißige Lernen einen Schokoladennikolaus

 

Am Montag nach dem 1. Advent versammelte sich die ganze Schulfamilie in der Aula. In einer kurzen besinnlichen Feier segneten H. H. Pfarrer Schultes und die Gemeindereferentin, Frau Beate  Schmaderer, die Adventskränze der einzelnen Klassen.

Rechtzeitig zur Adventszeit verschönerten die Schüler der Mittagsbetreuung das Schulhaus mit selbstgebasteltem Weihnachtsdeko.

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Grundschule verbrachte die Klasse 1b einen erlebnisreichen Schultag in der Kita Pösing. Gespannt lauschten die Kinder, als Frau Krapfl ihnen die Geschichte „Du bist einmalig“ vortrug. Bei der anschließenden Legearbeit durften die Kinder ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Natürlich kam auch das freie Spielen nicht zu kurz und es gab eine leckere Brotzeit. Am Ende bedankten sich alle Schulkinder ganz herzlich bei den Erzieherinnen für den schönen Vormittag. 

 

 

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Schüler der Wolfgang-Spießl-Grundschule wieder an der Aktion „Geschenk mit Herz“ der Hilfsorganisation „humedica“. Genau 60 Päckchen, liebevoll verpackt, wurden in den Lastwagen geladen und gingen auf die Reise nach Albanien, Kosovo, Litauen, Ukraine, Rumänien, Moldau und Serbien. Mädchen und Buben aus den armen Regionen in Osteuropa erhalten so über die soziale Einrichtung „humedica“ in Zusammenarbeit mit „Sternstunden“ ihr Weihnachtspäckchen.

 

Bundesweite Initiative „Spielen macht Schule“ stattet Wolfgang-Spießl-Schule Stamsried mit einem Spielezimmer aus.
  

Die Wolfgang-Spießl-Schule hat dank ihres originellen und durchdachten Konzepts für ein Spielezimmer eine komplette Spieleausstattung gewonnen. Die Initiative „Spielen macht Schule“ fördert das Spielen an der Schule, denn: „Spielen macht schlau! Spielen und Lernen sind keine Gegensätze!“

Weiterlesen ...

Kurz vor den Herbstferien machten sich die beiden vierten Klassen auf den Weg ins Stamsrieder Rathaus. Die Kinder hatten in den letzten Wochen im HSU Unterricht das Thema „Gemeinde“ behandelt. Im Rathaus wurden sie von Bürgermeister Bauer und Herrn Haberl durch die einzelnen Ämter geführt. Anschließend durften sie im Sitzungssaal den Bürgermeister noch mit jeder Menge dienstlicher und privater Fragen durchlöchern! Danach wurde den Schülern eine kleine Brotzeit  spendiert! Die Kinder waren sich einig: Es war ein toller Vormittag im Rathaus!!!


Der Herbst hat in der Schule Einzug gehalten

.

Coole Kids sind sichtbar

Rechtzeitig zur dunklen Jahreszeit erhielten die Schüler der beiden ersten Klassen von ihren Klassenlehrerinnen die von der ADAC Stiftung bereitgestellten gelben Sicherheitswesten. Die Sicherheitsweste leistet einen entscheidenden Beitrag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Denn Kinder mit heller und leuchtender Kleidung werden von Autofahrern besser und früher gesehen. Unfälle lassen sich so ganz einfach vermeiden. Also im Straßenverkehr immer die Sicherheitsweste anziehen und einfach sicherer gehen.

P1050059

Seite 1 von 2