Schuljahr 2019/20

Auch in diesem Schuljahr beteiligte sich die Wolfgang-Spießl-Grundschule am bundesweiten Vorlesetag. Bereits zum 16. Mal wurde diese gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung durchgeführt. Fünf Lesepaten erklärten sich bereit, den Schülern spannende und interessante Geschichten vorzulesen. Die Schulleiterin, Frau Hannelore Schönberger, bedankte sich bei den Lesepaten mit einem kleinen süßen Präsent und überreichte entsprechende Urkunden.

Frau Anja Breu las den beiden ersten Klassen die Geschichte „Morgen kommt die Hyäne zum Essen“ vor.

 

 

Frau Dr. Nicole Diederich konnte die Schüler der 2. Klassen mit dem Buch „Spring doch! Sagt die Hexe“ begeistern.

 

 

 Herr Manfred Ried konnte die Klasse 3a mit den Büchern „Fußball-Fakten, Rekorde und Stars“ und „Pekkas geheime Aufzeichnungen – Die Wunderelf“  zum Weiterlesen animieren.

 

Herr Rainer Steinberger erzählte den Schülern der Klasse 3b von seinen Radrennen und  las ihnen etwas aus dem Buch „Der Weg zum Glück“ vor.

 

 

 Die 4. Klasse war ganz aufmerksam, als Frau Ulrike Fenske eine Geschichte aus dem Buch „Die Fußballhaie“ vortrug.